tape it


Claudia Caviezel

26. August bis 18. September 2004

Eine Idee, ein Flügelschlag – ihm folgen weitere

In ihrer textilen Arbeit stellt Claudia Caviezel keine perfekten Artikel her, sondern fabuliert mit Formen und Materialien. Auf Kleidern und Accessoires oder im Raum bringt sie gezielt Stoff-Klebebänder an und schafft so eine poetische Ornamentik.

Die Designerin will keine Mode machen; ihre Werke sind vielmehr Objekte, die mit Material, Licht und Farbe spielen: Ein Fenster, das sie mit Malerabdeckband beklebt, ruft je nach Lichtsituation und Sonneneinstrahlung verschiedene Schattenwirkungen hervor und erinnert an alte islamische Ornamente. Ein Raumteiler wird durch geflechtartige Beklebungen zu lichten Fläche. Die Kleidungsstücke und Accessoires sind weniger für den täglichen Gebrauch gedacht, vielmehr nehmen sie den menschlichen Körper als Anlass und formulieren ihn zum Kunstwerk um.

Claudia Caviezel ist Ideenliferantin, Erfinderin und Sammlerin. Gern stöbert sie in Brockenhäusern und auf Flohmärkten, verknüpft Alltägliches und setzt es in einen neuen Zusammenhang. Übers Machen stösst sie auf neue Fragestellungen, reagiert, assoziiert und lässt sich überraschen. Sie untersucht und bearbeitet Techniken und kommt so zu einer völlig eigenständigen Formensprache. Jedes Werk ist Inspiration zu weiteren Experimenten und Entwicklungen.